Wer ist der Bruchköbeler BürgerBund

Der Bruchköbeler BürgerBund e.V. – (BBB) wurde am 12.03.2008 gegründet. Erst als unabhängige Bürgervereinigung gegründet, führte der BBB seine politische Arbeit als Freie unabhängige Wählervereinigung in Bruchköbel fort. Mit seinem Untertitel: “frei – sozial – christlich“ stellt er sich mit diesen Wertevorstellungen zu seinem Bekenntnis für die örtliche Politik.

Wofür wir stehen!

Als freie Wählergemeinschaften sind wir die erfolgreiche Alternative zu den Parteien. Als zweitstärkste politische Kraft vor Ort, ist der Bürgerbund eine kommunalpolitische mitgestaltende und bürgernahe Wählergemeinschaft in unserer Stadt Bruchköbel. Wir stehen für eine verbindliche, transparente, offene und ehrliche Politik. Deshalb gilt für uns: Der Mensch im Mittelpunkt und den Bürgerwillen vor Ort durchsetzen. Damit ist der BBB die zuverlässigste Bürgervertretung vor Ort und der Anwalt für unsere Bürger der Stadt Bruchköbel. Mit unserem Einsatz für direkte Demokratie, setzen wir uns für Bürgerinitiativen und Bürgerbegehren ein. Ebenso ist der BürgerBund für mehr Transparenz auf städtischer Ebene. Der BBB ist als parteiungebundene Wählergruppe unabhängig vom Fraktionszwang.

Unsere Visitenkarte

Einige Mitglieder sind auch in der Kreis- und Landesvereinigung der FREIE WÄHLER Main-Kinzig, aktiv tätig.

Der BBB arbeitet zudem in allen Gremien der Ausschüsse und ist mit jeweils zwei Stadtverordnete darin vertreten.

Seit 2011 nimmt der BBB an den Kommunalwahlen in Bruchköbel teil und bildet seit 2016 mit zwei Stadträten die zweitstärkste Fraktion im Stadtparlament Bruchköbel.

Die politische Sacharbeit dient zum Wohle von Stadt und Bürgern und darf nicht in den Hintergrund geraten.

So gestalten wir unsere Politik vor Ort

Politik muss für die Bürgerinnen und Bürger immer transparent, verständlich und nachvollziehbar sein. Wer als Politiker das Vertrauen der Wähler bei Wahlen in Anspruch nimmt, muss sich anschließend auch vertrauenswürdig verhalten. Taten und Entscheidungen der gewählten Volksvertreter müssen dieses Vertrauen, welches die Wähler in sie gesetzt haben, immer wieder aufs Neue rechtfertigen.

Jeder unbefangene Beobachter kann erkennen, dass andere Verhaltensweisen, bei allem Verständnis für politische Cleverness oder taktischem Verhalten, nicht mehr am Wohle der Stadt orientiert sein können. Das sehen wir dann als Stellenschacherei.

Politik - meint der Volksmund - sei ein „schmutziges Geschäft“. Wir sind da ganz anderer Meinung. Kommunalpolitik darf menschlich anständig und natürlich auch ehrlich sein. Wir wissen: Arbeit macht in der Kommunalpolitik - so wie bei uns - nämlich sogar richtig Spaß!
Wir reichen jeder / jedem (!) die Hand, die/der mit uns engagiert und konsequent für die Interessen der Bürger (!) und unsere Stadt Bruchköbel (!) mitarbeiten möchte!